80

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 64 Vent.-Typ 160

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 64 Vent.-Typ 180

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 64 Vent.-Typ 215

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 66 Vent.-Typ 200

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 66 Vent.-Typ 225

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 66 Vent.-Typ 250

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 96 Vent.-Typ 225

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 96 Vent.-Typ 250

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 96 Vent.-Typ 280

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 99 Vent.-Typ 250

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 99 Vent.-Typ 280

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 99 Vent.-Typ 315

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 99 Vent.-Typ 355

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 99 Vent.-Typ 400

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 126 Vent.-Typ 250

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 126 Vent.-Typ 280

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 126 Vent.-Typ 315

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1512 Vent.-Typ 450/1-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1512 Vent.-Typ 500/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1512 Vent.-Typ 500/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1512 Vent.-Typ 560/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1512 Vent.-Typ 560/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1512 Vent.-Typ 630/1-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1812 Vent.-Typ 450/1-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1812 Vent.-Typ 500/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1812 Vent.-Typ 500/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1812 Vent.-Typ 560/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1812 Vent.-Typ 560/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1812 Vent.-Typ 630/1-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1515 Vent.-Typ 450/1-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1515 Vent.-Typ 500/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1515 Vent.-Typ 500/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1515 Vent.-Typ 560/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1515 Vent.-Typ 560/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1515 Vent.-Typ 630/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1515 Vent.-Typ 630/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1815 Vent.-Typ 500/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1815 Vent.-Typ 500/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1815 Vent.-Typ 560/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1815 Vent.-Typ 560/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1815 Vent.-Typ 630/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1815 Vent.-Typ 630/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1815 Vent.-Typ 710/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 1815 Vent.-Typ 710/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2118 Vent.-Typ 630/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2118 Vent.-Typ 630/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2118 Vent.-Typ 710/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2118 Vent.-Typ 710/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2118 Vent.-Typ 800/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2118 Vent.-Typ 800/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2518 Vent.-Typ 630/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2518 Vent.-Typ 630/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2518 Vent.-Typ 710/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2518 Vent.-Typ 710/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2518 Vent.-Typ 800/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2518 Vent.-Typ 800/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2121 Vent.-Typ 630/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2121 Vent.-Typ 630/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2121 Vent.-Typ 710/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2121 Vent.-Typ 710/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2121 Vent.-Typ 800/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2121 Vent.-Typ 800/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2121 Vent.-Typ 900/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2121 Vent.-Typ 900/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2525 Vent.-Typ 800/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2525 Vent.-Typ 800/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2525 Vent.-Typ 900/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2525 Vent.-Typ 900/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2525 Vent.-Typ 1000/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 2525 Vent.-Typ 1000/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 3125 Vent.-Typ 900/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 3125 Vent.-Typ 900/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 3125 Vent.-Typ 1000/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 3125 Vent.-Typ 1000/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 3125 Vent.-Typ 1120/1,2

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

vorkonfektionierte Gehäuse (Monoblock) WEGER Lüftungsgeräte - DIWER 3125 Vent.-Typ 1120/3-6

Doppelwandige Kastengeräte in Modulbauweise zur Luftaufbereitung in liegender oder stehender Ausführung mit komplett zerlegbarem Gehäuseaufbau ohne Schweiss- und Nietverbindungen. Alle Gehäusekomponenten korrosionsbeständig durch Verwendung von sendzimirverzinktem Stahlblech, Aluminium und Edelstahl (7). Jede Einheit besteht aus einer selbsttragenden, stabilen Profilrahmen-Konstruktion mit formschlüssig eingelegten, allseitig leicht abnehmbaren Paneelen in Sandwichbauweise. Die Innenflächen sind vollkommen glatt (8). Die Rahmenkonstruktion besteht aus gezogenen Hohlprofilen aus eloxiertem Aluminium (2) und ist an den äusseren Kanten abgerundet. Die Strangprofile werden an den Ecken (1) durch entsprechend ihrem Innenraum geformte Steckverbinder aus Aluminiumzinkguss (oder wahlweise aus Kunststoff) eingepasst und verschraubt. Die Verbindung der Elemente untereinander erfolgt zur Vermeidung von Schmutzablagerung einfach und montagefreundlich von aussen mittels eingesetzten Verbindungselementen (3). Die Gehäusewandungen sind praktisch verformungsfrei und luftdicht über eine durchgehende, auf Druck belastete Profilgummidichtung (5) in den Rahmen eingelegt. Die Hohlprofilgummidichtung ist dauerelastisch, formstabil in eine Dichtungsaufnahmerille eingesetzt und nicht gepresst oder geklebt. Alle Verkleidungsbleche bestehen aus sendzimirverzinktem Stahlblech (andere Materialien sowie Beschichtungen auf Wunsch) in vollflächig geschlossener Bauweise mit dazwischenliegender schall- und wärmedämmender Isolierung (6) aus eingelegten, lagestabilen Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4102, Baustoffklasse A1, Dichte 50 kg/m3 (auf Wunsch können die Paneele auch mit PU-Hartschaumisolierung, feuchtigkeitsabweisend, Baustoffklasse B1, schwer entflammbar, FCKW frei gefüllt werden). Die Fixierung der Gehäusewandungen im Rahmen erfolgt ohne Schrauben oder Nieten mit speziellen Klemmleisten (4) , welche im Rahmen einrasten und so eine gleichmässige Anpressung des Paneels an die Profilgummidichtung garantieren. Dieses neuartige System ermöglicht schnellen Zugang auch bei Kammern ohne Wartungstüren und erfüllt die höchsten Ansprüche der Servicefreundlichkeit (deutsches Gebrauchsmuster angemeldet). Die Revisionstüren entsprechen allen Gehäuseleistungsdaten und sind mit massiven, einstellbaren Scharnieren am Rahmen befestigt. Der Anpressdruck ist einstellbar, einfache Handhabung der Türen über Doppelhebelverschlüsse, druckseitig wahlweise mit automatischer Fangvorrichtung oder nach innen öffnend. Alle Durchführungen und Anschlüsse am Gehäuse sind dauerhaft elastisch abgekittet. Auf Wunsch werden die Geräte auf stabilem Grundrahmen aufgebaut, ab Grösse 1512 wird dieser serienmässig montiert. Einbauteile und Leistungsanforderungen an die Komponenten werden individuell an die Bedarfskriterien angepasst. Als Komponenten können alle bekannten Markenfabrikate eingebaut werden.

Luftheizapparate Warmlufterzeuger

- Oelbefeuert - Gasbefeuert - Jede Abmessung - Nach LRV - Bis 500 kW - Servicefreundlich - Wärmetauscher aus Spezial-Edelstahl - Abgänge hinten oder vorne

Lamellenwärmeübertrager Wärmetauscher

Wärmetauscher für Geräte- und Kanaleinbau - Rohre aus ALU, V2A, V4A, Fe, Fe-Zn, ALU-Ni-10, ALU-Ni-30 - Lamellen ALU, V2A, V4A, Fe, Fe-Zn, beschichtet - Auch in THERMO-GUARD Ausführung - PWW, PKW, Kondensatoren Direktverdampfer, Dampf - Abmessungen nach Ihren Angaben EXPRESS-SERVICE Lieferung innert wenigen Tagen!

Lamellenwärmeübertrager THERMO GUARD RC GUARD

Der Wärmetauscher, welcher schadlos einfrieren darf! - Dachgeräte - Wenn Glykol nicht möglich oder kompliziert - Wärmetauscher, welche nie mehr ausgebaut werden können - Das einzige System, welches ohne elektr. Versorgung vor Frosteinwirkung schützt Beschrieb Beim «ThermoGuard» handelt es sich um einen Wärmetauscher, welcher schadlos einfrieren darf: Bei einem Ausfall der Heizungsanlage vereisen die Rohre zuerst im Bereich der berippten Fläche. Die daraus entstehenden «Eispfropfen» in den Rohren werden in die Rohrbogen gedrückt, wobei ein sehr hoher Druck entsteht. Die Rohrbogen werden zerrissen. Beim RC GUARD werden alle Rohrbogen mit einem Kapillarrohr verbunden und in einem isolierten, aufgebauten Gehäuse zum Vorlauf geführt. Auch der Bereich der Rohrbogen ist isoliert. Wenn nun die Rohre einfrieren kann das Wasser in den Rohrbogen durch die Kapillarrohre entweichen. Drucklos und in Folge der Isolation zeitverzögert werden die Rohre einfrieren. Das herausgedrückte Wasser kann über ein im Vorlauf eingebautes Überdruckventil entweichen. Nach wenigen Minuten ist das ganze Register eingefroren, jedoch schadlos. Wichtiger Hinweis: - Wird die hydr. Verrohrung intern in einem Monobloc ausgeführt müssen die Leitungen isoliert werden - Beim Einbau in ein aussenstehendes Dachgerät muss das Überdruckventil innen angebracht werden, in Luftrichtung nach dem Wärmetauscher! - Das Überdruckventil ist jährlich einmal zu kontrollieren! ACHTUNG Ist ein RC GUARD in einem nicht in Betrieb gesetzten Dachgerät eingebaut und die Aussentemperatur sinkt unter die Einfriergrenze besteht die Möglichkeit, dass das Register Schaden nehmen kann. Fragen Sie im Zweifelsfall unsere Spezialisten!

Retrofit