CREABETON BAUSTOFF AG
Vollsortiment an Betonwaren
CREABETON BAUSTOFF AG
Bohler 5
Postfach
6221 Rickenbach LU
Schweiz

53 Produktgruppe "Hoch-, Tief- und Strassenbau > Abwassertechnik > Förder- und Speichersysteme"

Typ
Nennweite DN
Innendurchmesser D
Nennweite NW
Höhe H

friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus friwa-pump PS Neutra Plus Unterteil Typ G, D 80 cm, H 100 cm

friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus bilden die Grundlage für beständige und dichte Pumpenschächte. Abwasser wird darin gesammelt und weitergepumpt. Unsere friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind die Basis für die Erstellung von stabilen und dichten Pumpenschächten. Eine solche Anlage dient zur Förderung und Stapelung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen und kann mit handelsüblichen Pumpen betrieben werden. Individuell dimensioniert Ein Pumpenschacht setzt sich aus Beton-Bauteilen zusammen, die dicht und gegen Abwasser beständig sind. Die friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind monolithisch gegossen und fugenlos. Dank ihrer Abmessungen und Eigenschaften ermöglichen sie individuell dimensionierte Pumpenanlagen. Unsere Schachttassen sind in den Längen 1000 und 1500 mm sowie mit Durchmessern von 800 bis 1500 mm erhältlich. Dies ermöglicht den Einbau jedes Pumpenfabrikats. Schachtaufbauten von bis zu acht Metern Höhe sind mit unseren bewehrten Pumpenschachtunterteilen realisierbar – ab sechs Metern Bauhöhe sind zusätzliche Abdichtungen mit Dichtbändern erforderlich. Im Werk exakt vorbereitet Bei den friwa ®-pump Pumpenschachtunterteilen PS Neutra Plus zählen Muffenverbindungen für Keilgleitdichtungen zur Grundausstattung. Dies gilt auch für die passenden Schachtringe, Abdeckplatten und Konen. Die Gleitdichtungen und Anschlüsse sind geprüft und auf eine Wassersäule von fünf Metern absolut dicht. Ihren Sammelschacht können wir objektspezifisch im Werk konfektionieren – mit allen Anschlüssen, Service-Leiter und gasdichter Abdeckung. Fragen Sie unsere Experten nach Ihren individuellen Möglichkeiten. Weitere Informationen, z. B. wie sich das notwendige Speichervolumen Ihres Pumpschachts zusammensetzt, entnehmen Sie der Technischen Dokumentation zu friwa ® Abwassertechnik. Einsatz mit allen Pumpenfabrikaten möglich. Preise exkl. Einsatzdeckel. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-pump Pumpenschächte PS Neutra friwa-Pumpenschacht PS Neutra, Untert. DN 1750, OD 199 cm, H 69 cm, W 12 cm

Unterteile zu Anlagen für die Stapelung und Förderung von Abwasser in höher gelegene Kanalisationen. Einsatz mit allen handelsüblichen Pumpenfabrikaten möglich. friwa ®-tub Gleitmittel siehe C9301. friwa ®-tub Schachtringe siehe C9010. friwa ®-tub Abdeckplatten siehe C9020. friwa ®-tub Keilgleitdichtungen siehe C9030. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden.

friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny friwa-pump Pumpschächte PS Häny DN 1000, H 660 mm, W 120 mm

Anlage zur Staplung und Förderung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen. Schachttiefe für Schacht VII bis IX kann mit Schachtring Prod.-Nr. C9010 ausgeglichen werden. Passende Keilgleitdichtungen Typ SBR siehe Prod.-Nr. C9030. Gleitmittel siehe Prod.-Nr. C9301. Gusseinsatzdeckel verschraubt, D 600 mm, Radlast 5 t Auskünfte, Beratung und Fakturierung: Häny AG, 8645 Jona, Tel. 0848 786 736, www.haeny.com oder www.propump.ch

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 100 DN 1000, H 1830 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Entnahmebecken EB friwa-rec Entnahmebecken PEB / 2

Wird eingesetzt für die Stapelung von Brauchwasser zur Wiederverwendung, z.B. in Waschstrassen. Das Entnahmebecken wird nach dem Schlammfang und dem Mineralölabscheider gesetzt. Typ = Volumen Als Einsatz für das Stapeln und Recyclieren von Brauchwasser in Waschstrassen. Mit integrierter Auslaufschikane. Fugenloser bewehrter Behälter mit Muffen für Keilgleitdichtungen. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus friwa-pump PS Neutra Plus Unterteil Typ G, D 80 cm, H 150 cm

friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus bilden die Grundlage für beständige und dichte Pumpenschächte. Abwasser wird darin gesammelt und weitergepumpt. Unsere friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind die Basis für die Erstellung von stabilen und dichten Pumpenschächten. Eine solche Anlage dient zur Förderung und Stapelung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen und kann mit handelsüblichen Pumpen betrieben werden. Individuell dimensioniert Ein Pumpenschacht setzt sich aus Beton-Bauteilen zusammen, die dicht und gegen Abwasser beständig sind. Die friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind monolithisch gegossen und fugenlos. Dank ihrer Abmessungen und Eigenschaften ermöglichen sie individuell dimensionierte Pumpenanlagen. Unsere Schachttassen sind in den Längen 1000 und 1500 mm sowie mit Durchmessern von 800 bis 1500 mm erhältlich. Dies ermöglicht den Einbau jedes Pumpenfabrikats. Schachtaufbauten von bis zu acht Metern Höhe sind mit unseren bewehrten Pumpenschachtunterteilen realisierbar – ab sechs Metern Bauhöhe sind zusätzliche Abdichtungen mit Dichtbändern erforderlich. Im Werk exakt vorbereitet Bei den friwa ®-pump Pumpenschachtunterteilen PS Neutra Plus zählen Muffenverbindungen für Keilgleitdichtungen zur Grundausstattung. Dies gilt auch für die passenden Schachtringe, Abdeckplatten und Konen. Die Gleitdichtungen und Anschlüsse sind geprüft und auf eine Wassersäule von fünf Metern absolut dicht. Ihren Sammelschacht können wir objektspezifisch im Werk konfektionieren – mit allen Anschlüssen, Service-Leiter und gasdichter Abdeckung. Fragen Sie unsere Experten nach Ihren individuellen Möglichkeiten. Weitere Informationen, z. B. wie sich das notwendige Speichervolumen Ihres Pumpschachts zusammensetzt, entnehmen Sie der Technischen Dokumentation zu friwa ® Abwassertechnik. Einsatz mit allen Pumpenfabrikaten möglich. Preise exkl. Einsatzdeckel. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus friwa-pump PS Neutra Plus Unterteil Typ G, D 100 cm, H 100 cm

friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus bilden die Grundlage für beständige und dichte Pumpenschächte. Abwasser wird darin gesammelt und weitergepumpt. Unsere friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind die Basis für die Erstellung von stabilen und dichten Pumpenschächten. Eine solche Anlage dient zur Förderung und Stapelung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen und kann mit handelsüblichen Pumpen betrieben werden. Individuell dimensioniert Ein Pumpenschacht setzt sich aus Beton-Bauteilen zusammen, die dicht und gegen Abwasser beständig sind. Die friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind monolithisch gegossen und fugenlos. Dank ihrer Abmessungen und Eigenschaften ermöglichen sie individuell dimensionierte Pumpenanlagen. Unsere Schachttassen sind in den Längen 1000 und 1500 mm sowie mit Durchmessern von 800 bis 1500 mm erhältlich. Dies ermöglicht den Einbau jedes Pumpenfabrikats. Schachtaufbauten von bis zu acht Metern Höhe sind mit unseren bewehrten Pumpenschachtunterteilen realisierbar – ab sechs Metern Bauhöhe sind zusätzliche Abdichtungen mit Dichtbändern erforderlich. Im Werk exakt vorbereitet Bei den friwa ®-pump Pumpenschachtunterteilen PS Neutra Plus zählen Muffenverbindungen für Keilgleitdichtungen zur Grundausstattung. Dies gilt auch für die passenden Schachtringe, Abdeckplatten und Konen. Die Gleitdichtungen und Anschlüsse sind geprüft und auf eine Wassersäule von fünf Metern absolut dicht. Ihren Sammelschacht können wir objektspezifisch im Werk konfektionieren – mit allen Anschlüssen, Service-Leiter und gasdichter Abdeckung. Fragen Sie unsere Experten nach Ihren individuellen Möglichkeiten. Weitere Informationen, z. B. wie sich das notwendige Speichervolumen Ihres Pumpschachts zusammensetzt, entnehmen Sie der Technischen Dokumentation zu friwa ® Abwassertechnik. Einsatz mit allen Pumpenfabrikaten möglich. Preise exkl. Einsatzdeckel. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus friwa-pump PS Neutra Plus Unterteil Typ G, D 100 cm, H 150 cm

friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus bilden die Grundlage für beständige und dichte Pumpenschächte. Abwasser wird darin gesammelt und weitergepumpt. Unsere friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind die Basis für die Erstellung von stabilen und dichten Pumpenschächten. Eine solche Anlage dient zur Förderung und Stapelung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen und kann mit handelsüblichen Pumpen betrieben werden. Individuell dimensioniert Ein Pumpenschacht setzt sich aus Beton-Bauteilen zusammen, die dicht und gegen Abwasser beständig sind. Die friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind monolithisch gegossen und fugenlos. Dank ihrer Abmessungen und Eigenschaften ermöglichen sie individuell dimensionierte Pumpenanlagen. Unsere Schachttassen sind in den Längen 1000 und 1500 mm sowie mit Durchmessern von 800 bis 1500 mm erhältlich. Dies ermöglicht den Einbau jedes Pumpenfabrikats. Schachtaufbauten von bis zu acht Metern Höhe sind mit unseren bewehrten Pumpenschachtunterteilen realisierbar – ab sechs Metern Bauhöhe sind zusätzliche Abdichtungen mit Dichtbändern erforderlich. Im Werk exakt vorbereitet Bei den friwa ®-pump Pumpenschachtunterteilen PS Neutra Plus zählen Muffenverbindungen für Keilgleitdichtungen zur Grundausstattung. Dies gilt auch für die passenden Schachtringe, Abdeckplatten und Konen. Die Gleitdichtungen und Anschlüsse sind geprüft und auf eine Wassersäule von fünf Metern absolut dicht. Ihren Sammelschacht können wir objektspezifisch im Werk konfektionieren – mit allen Anschlüssen, Service-Leiter und gasdichter Abdeckung. Fragen Sie unsere Experten nach Ihren individuellen Möglichkeiten. Weitere Informationen, z. B. wie sich das notwendige Speichervolumen Ihres Pumpschachts zusammensetzt, entnehmen Sie der Technischen Dokumentation zu friwa ® Abwassertechnik. Einsatz mit allen Pumpenfabrikaten möglich. Preise exkl. Einsatzdeckel. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus friwa-pump PS Neutra Plus Unterteil Typ G, D 125 cm, H 100 cm

friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus bilden die Grundlage für beständige und dichte Pumpenschächte. Abwasser wird darin gesammelt und weitergepumpt. Unsere friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind die Basis für die Erstellung von stabilen und dichten Pumpenschächten. Eine solche Anlage dient zur Förderung und Stapelung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen und kann mit handelsüblichen Pumpen betrieben werden. Individuell dimensioniert Ein Pumpenschacht setzt sich aus Beton-Bauteilen zusammen, die dicht und gegen Abwasser beständig sind. Die friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind monolithisch gegossen und fugenlos. Dank ihrer Abmessungen und Eigenschaften ermöglichen sie individuell dimensionierte Pumpenanlagen. Unsere Schachttassen sind in den Längen 1000 und 1500 mm sowie mit Durchmessern von 800 bis 1500 mm erhältlich. Dies ermöglicht den Einbau jedes Pumpenfabrikats. Schachtaufbauten von bis zu acht Metern Höhe sind mit unseren bewehrten Pumpenschachtunterteilen realisierbar – ab sechs Metern Bauhöhe sind zusätzliche Abdichtungen mit Dichtbändern erforderlich. Im Werk exakt vorbereitet Bei den friwa ®-pump Pumpenschachtunterteilen PS Neutra Plus zählen Muffenverbindungen für Keilgleitdichtungen zur Grundausstattung. Dies gilt auch für die passenden Schachtringe, Abdeckplatten und Konen. Die Gleitdichtungen und Anschlüsse sind geprüft und auf eine Wassersäule von fünf Metern absolut dicht. Ihren Sammelschacht können wir objektspezifisch im Werk konfektionieren – mit allen Anschlüssen, Service-Leiter und gasdichter Abdeckung. Fragen Sie unsere Experten nach Ihren individuellen Möglichkeiten. Weitere Informationen, z. B. wie sich das notwendige Speichervolumen Ihres Pumpschachts zusammensetzt, entnehmen Sie der Technischen Dokumentation zu friwa ® Abwassertechnik. Einsatz mit allen Pumpenfabrikaten möglich. Preise exkl. Einsatzdeckel. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus friwa-pump PS Neutra Plus Unterteil Typ G, D 125 cm, H 150 cm

friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus bilden die Grundlage für beständige und dichte Pumpenschächte. Abwasser wird darin gesammelt und weitergepumpt. Unsere friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind die Basis für die Erstellung von stabilen und dichten Pumpenschächten. Eine solche Anlage dient zur Förderung und Stapelung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen und kann mit handelsüblichen Pumpen betrieben werden. Individuell dimensioniert Ein Pumpenschacht setzt sich aus Beton-Bauteilen zusammen, die dicht und gegen Abwasser beständig sind. Die friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind monolithisch gegossen und fugenlos. Dank ihrer Abmessungen und Eigenschaften ermöglichen sie individuell dimensionierte Pumpenanlagen. Unsere Schachttassen sind in den Längen 1000 und 1500 mm sowie mit Durchmessern von 800 bis 1500 mm erhältlich. Dies ermöglicht den Einbau jedes Pumpenfabrikats. Schachtaufbauten von bis zu acht Metern Höhe sind mit unseren bewehrten Pumpenschachtunterteilen realisierbar – ab sechs Metern Bauhöhe sind zusätzliche Abdichtungen mit Dichtbändern erforderlich. Im Werk exakt vorbereitet Bei den friwa ®-pump Pumpenschachtunterteilen PS Neutra Plus zählen Muffenverbindungen für Keilgleitdichtungen zur Grundausstattung. Dies gilt auch für die passenden Schachtringe, Abdeckplatten und Konen. Die Gleitdichtungen und Anschlüsse sind geprüft und auf eine Wassersäule von fünf Metern absolut dicht. Ihren Sammelschacht können wir objektspezifisch im Werk konfektionieren – mit allen Anschlüssen, Service-Leiter und gasdichter Abdeckung. Fragen Sie unsere Experten nach Ihren individuellen Möglichkeiten. Weitere Informationen, z. B. wie sich das notwendige Speichervolumen Ihres Pumpschachts zusammensetzt, entnehmen Sie der Technischen Dokumentation zu friwa ® Abwassertechnik. Einsatz mit allen Pumpenfabrikaten möglich. Preise exkl. Einsatzdeckel. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus friwa-pump PS Neutra Plus Unterteil Typ G, D 150 cm, H 100 cm

friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus bilden die Grundlage für beständige und dichte Pumpenschächte. Abwasser wird darin gesammelt und weitergepumpt. Unsere friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind die Basis für die Erstellung von stabilen und dichten Pumpenschächten. Eine solche Anlage dient zur Förderung und Stapelung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen und kann mit handelsüblichen Pumpen betrieben werden. Individuell dimensioniert Ein Pumpenschacht setzt sich aus Beton-Bauteilen zusammen, die dicht und gegen Abwasser beständig sind. Die friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind monolithisch gegossen und fugenlos. Dank ihrer Abmessungen und Eigenschaften ermöglichen sie individuell dimensionierte Pumpenanlagen. Unsere Schachttassen sind in den Längen 1000 und 1500 mm sowie mit Durchmessern von 800 bis 1500 mm erhältlich. Dies ermöglicht den Einbau jedes Pumpenfabrikats. Schachtaufbauten von bis zu acht Metern Höhe sind mit unseren bewehrten Pumpenschachtunterteilen realisierbar – ab sechs Metern Bauhöhe sind zusätzliche Abdichtungen mit Dichtbändern erforderlich. Im Werk exakt vorbereitet Bei den friwa ®-pump Pumpenschachtunterteilen PS Neutra Plus zählen Muffenverbindungen für Keilgleitdichtungen zur Grundausstattung. Dies gilt auch für die passenden Schachtringe, Abdeckplatten und Konen. Die Gleitdichtungen und Anschlüsse sind geprüft und auf eine Wassersäule von fünf Metern absolut dicht. Ihren Sammelschacht können wir objektspezifisch im Werk konfektionieren – mit allen Anschlüssen, Service-Leiter und gasdichter Abdeckung. Fragen Sie unsere Experten nach Ihren individuellen Möglichkeiten. Weitere Informationen, z. B. wie sich das notwendige Speichervolumen Ihres Pumpschachts zusammensetzt, entnehmen Sie der Technischen Dokumentation zu friwa ® Abwassertechnik. Einsatz mit allen Pumpenfabrikaten möglich. Preise exkl. Einsatzdeckel. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus friwa-pump PS Neutra Plus Unterteil Typ G, D 150 cm, H 150 cm

friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus bilden die Grundlage für beständige und dichte Pumpenschächte. Abwasser wird darin gesammelt und weitergepumpt. Unsere friwa®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind die Basis für die Erstellung von stabilen und dichten Pumpenschächten. Eine solche Anlage dient zur Förderung und Stapelung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen und kann mit handelsüblichen Pumpen betrieben werden. Individuell dimensioniert Ein Pumpenschacht setzt sich aus Beton-Bauteilen zusammen, die dicht und gegen Abwasser beständig sind. Die friwa ®-pump Pumpenschachtunterteile PS Neutra Plus sind monolithisch gegossen und fugenlos. Dank ihrer Abmessungen und Eigenschaften ermöglichen sie individuell dimensionierte Pumpenanlagen. Unsere Schachttassen sind in den Längen 1000 und 1500 mm sowie mit Durchmessern von 800 bis 1500 mm erhältlich. Dies ermöglicht den Einbau jedes Pumpenfabrikats. Schachtaufbauten von bis zu acht Metern Höhe sind mit unseren bewehrten Pumpenschachtunterteilen realisierbar – ab sechs Metern Bauhöhe sind zusätzliche Abdichtungen mit Dichtbändern erforderlich. Im Werk exakt vorbereitet Bei den friwa ®-pump Pumpenschachtunterteilen PS Neutra Plus zählen Muffenverbindungen für Keilgleitdichtungen zur Grundausstattung. Dies gilt auch für die passenden Schachtringe, Abdeckplatten und Konen. Die Gleitdichtungen und Anschlüsse sind geprüft und auf eine Wassersäule von fünf Metern absolut dicht. Ihren Sammelschacht können wir objektspezifisch im Werk konfektionieren – mit allen Anschlüssen, Service-Leiter und gasdichter Abdeckung. Fragen Sie unsere Experten nach Ihren individuellen Möglichkeiten. Weitere Informationen, z. B. wie sich das notwendige Speichervolumen Ihres Pumpschachts zusammensetzt, entnehmen Sie der Technischen Dokumentation zu friwa ® Abwassertechnik. Einsatz mit allen Pumpenfabrikaten möglich. Preise exkl. Einsatzdeckel. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-pump Pumpenschächte PS Neutra friwa-Pumpenschacht PS Neutra, Untert. DN 1750, OD 199 cm, H 100 cm, W 12 cm

Unterteile zu Anlagen für die Stapelung und Förderung von Abwasser in höher gelegene Kanalisationen. Einsatz mit allen handelsüblichen Pumpenfabrikaten möglich. friwa ®-tub Gleitmittel siehe C9301. friwa ®-tub Schachtringe siehe C9010. friwa ®-tub Abdeckplatten siehe C9020. friwa ®-tub Keilgleitdichtungen siehe C9030. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden.

friwa®-pump Pumpenschächte PS Neutra friwa-Pumpenschacht PS Neutra, Untert. DN 1750, OD 199 cm, H 165 cm, W 12 cm

Unterteile zu Anlagen für die Stapelung und Förderung von Abwasser in höher gelegene Kanalisationen. Einsatz mit allen handelsüblichen Pumpenfabrikaten möglich. friwa ®-tub Gleitmittel siehe C9301. friwa ®-tub Schachtringe siehe C9010. friwa ®-tub Abdeckplatten siehe C9020. friwa ®-tub Keilgleitdichtungen siehe C9030. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden.

friwa®-pump Pumpenschächte PS Neutra friwa-Pumpenschacht PS Neutra, Untert. DN 2000, OD 224 cm, H 69 cm, W 12 cm

Unterteile zu Anlagen für die Stapelung und Förderung von Abwasser in höher gelegene Kanalisationen. Einsatz mit allen handelsüblichen Pumpenfabrikaten möglich. friwa ®-tub Gleitmittel siehe C9301. friwa ®-tub Schachtringe siehe C9010. friwa ®-tub Abdeckplatten siehe C9020. friwa ®-tub Keilgleitdichtungen siehe C9030. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden.

friwa®-pump Pumpenschächte PS Neutra friwa-Pumpenschacht PS Neutra, Untert. DN 2000, OD 224 cm, H 119 cm, W 12 cm

Unterteile zu Anlagen für die Stapelung und Förderung von Abwasser in höher gelegene Kanalisationen. Einsatz mit allen handelsüblichen Pumpenfabrikaten möglich. friwa ®-tub Gleitmittel siehe C9301. friwa ®-tub Schachtringe siehe C9010. friwa ®-tub Abdeckplatten siehe C9020. friwa ®-tub Keilgleitdichtungen siehe C9030. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden.

friwa®-pump Pumpenschächte PS Neutra friwa-Pumpenschacht PS Neutra, Untert. DN 2000, OD 224 cm, H 165 cm, W 12 cm

Unterteile zu Anlagen für die Stapelung und Förderung von Abwasser in höher gelegene Kanalisationen. Einsatz mit allen handelsüblichen Pumpenfabrikaten möglich. friwa ®-tub Gleitmittel siehe C9301. friwa ®-tub Schachtringe siehe C9010. friwa ®-tub Abdeckplatten siehe C9020. friwa ®-tub Keilgleitdichtungen siehe C9030. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden.

friwa®-pump Pumpenschächte PS Neutra friwa-Pumpenschacht PS Neutra, Untert. DN 2500, OD 274 cm, H 65 cm, W 12 cm

Unterteile zu Anlagen für die Stapelung und Förderung von Abwasser in höher gelegene Kanalisationen. Einsatz mit allen handelsüblichen Pumpenfabrikaten möglich. friwa ®-tub Gleitmittel siehe C9301. friwa ®-tub Schachtringe siehe C9010. friwa ®-tub Abdeckplatten siehe C9020. friwa ®-tub Keilgleitdichtungen siehe C9030. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden.

friwa®-pump Pumpenschächte PS Neutra friwa-Pumpenschacht PS Neutra, Untert. DN 2500, OD 274 cm, H 115 cm, W 12 cm

Unterteile zu Anlagen für die Stapelung und Förderung von Abwasser in höher gelegene Kanalisationen. Einsatz mit allen handelsüblichen Pumpenfabrikaten möglich. friwa ®-tub Gleitmittel siehe C9301. friwa ®-tub Schachtringe siehe C9010. friwa ®-tub Abdeckplatten siehe C9020. friwa ®-tub Keilgleitdichtungen siehe C9030. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden.

friwa®-pump Pumpenschächte PS Neutra friwa-Pumpenschacht PS Neutra, Untert. DN 2500, OD 274 cm, H 168 cm, W 12 cm

Unterteile zu Anlagen für die Stapelung und Förderung von Abwasser in höher gelegene Kanalisationen. Einsatz mit allen handelsüblichen Pumpenfabrikaten möglich. friwa ®-tub Gleitmittel siehe C9301. friwa ®-tub Schachtringe siehe C9010. friwa ®-tub Abdeckplatten siehe C9020. friwa ®-tub Keilgleitdichtungen siehe C9030. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden.

friwa®-pump Pumpenschächte PS Neutra friwa-Pumpenschacht PS Neutra, Untert. DN 3000, OD 328 cm, H 125 cm, W 14 cm

Unterteile zu Anlagen für die Stapelung und Förderung von Abwasser in höher gelegene Kanalisationen. Einsatz mit allen handelsüblichen Pumpenfabrikaten möglich. friwa ®-tub Gleitmittel siehe C9301. friwa ®-tub Schachtringe siehe C9010. friwa ®-tub Abdeckplatten siehe C9020. friwa ®-tub Keilgleitdichtungen siehe C9030. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen Gussdeckel mit Geruchsverschluss oder Gussdeckel verschraubt zu verwenden.

friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny friwa-pump Pumpschächte PS Häny DN 1000, H 650 mm, W 120 mm

Anlage zur Staplung und Förderung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen. Schachttiefe für Schacht VII bis IX kann mit Schachtring Prod.-Nr. C9010 ausgeglichen werden. Passende Keilgleitdichtungen Typ SBR siehe Prod.-Nr. C9030. Gleitmittel siehe Prod.-Nr. C9301. Gusseinsatzdeckel verschraubt, D 600 mm, Radlast 5 t Auskünfte, Beratung und Fakturierung: Häny AG, 8645 Jona, Tel. 0848 786 736, www.haeny.com oder www.propump.ch

friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny friwa-pump Pumpschächte PS Häny DN 1250, H 595 mm, W 120 mm

Anlage zur Staplung und Förderung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen. Schachttiefe für Schacht VII bis IX kann mit Schachtring Prod.-Nr. C9010 ausgeglichen werden. Passende Keilgleitdichtungen Typ SBR siehe Prod.-Nr. C9030. Gleitmittel siehe Prod.-Nr. C9301. Gusseinsatzdeckel verschraubt, D 600 mm, Radlast 5 t Auskünfte, Beratung und Fakturierung: Häny AG, 8645 Jona, Tel. 0848 786 736, www.haeny.com oder www.propump.ch

friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny friwa-pump Pumpschächte PS Häny DN 1250, H 650 mm, W 120 mm

Anlage zur Staplung und Förderung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen. Schachttiefe für Schacht VII bis IX kann mit Schachtring Prod.-Nr. C9010 ausgeglichen werden. Passende Keilgleitdichtungen Typ SBR siehe Prod.-Nr. C9030. Gleitmittel siehe Prod.-Nr. C9301. Gusseinsatzdeckel verschraubt, D 600 mm, Radlast 5 t Auskünfte, Beratung und Fakturierung: Häny AG, 8645 Jona, Tel. 0848 786 736, www.haeny.com oder www.propump.ch

friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny friwa-pump Pumpschächte PS Häny DN 1250, H 595 mm, W 120 mm

Anlage zur Staplung und Förderung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen. Schachttiefe für Schacht VII bis IX kann mit Schachtring Prod.-Nr. C9010 ausgeglichen werden. Passende Keilgleitdichtungen Typ SBR siehe Prod.-Nr. C9030. Gleitmittel siehe Prod.-Nr. C9301. Gusseinsatzdeckel verschraubt, D 600 mm, Radlast 5 t Auskünfte, Beratung und Fakturierung: Häny AG, 8645 Jona, Tel. 0848 786 736, www.haeny.com oder www.propump.ch

friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny friwa-pump Pumpschächte PS Häny DN 1250, H 150 mm, W 120 mm

Anlage zur Staplung und Förderung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen. Schachttiefe für Schacht VII bis IX kann mit Schachtring Prod.-Nr. C9010 ausgeglichen werden. Passende Keilgleitdichtungen Typ SBR siehe Prod.-Nr. C9030. Gleitmittel siehe Prod.-Nr. C9301. Gusseinsatzdeckel verschraubt, D 600 mm, Radlast 5 t Auskünfte, Beratung und Fakturierung: Häny AG, 8645 Jona, Tel. 0848 786 736, www.haeny.com oder www.propump.ch

friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny

Anlage zur Staplung und Förderung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen. Schachttiefe für Schacht VII bis IX kann mit Schachtring Prod.-Nr. C9010 ausgeglichen werden. Passende Keilgleitdichtungen Typ SBR siehe Prod.-Nr. C9030. Gleitmittel siehe Prod.-Nr. C9301. Gusseinsatzdeckel verschraubt, D 600 mm, Radlast 5 t Auskünfte, Beratung und Fakturierung: Häny AG, 8645 Jona, Tel. 0848 786 736, www.haeny.com oder www.propump.ch

friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny

Anlage zur Staplung und Förderung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen. Schachttiefe für Schacht VII bis IX kann mit Schachtring Prod.-Nr. C9010 ausgeglichen werden. Passende Keilgleitdichtungen Typ SBR siehe Prod.-Nr. C9030. Gleitmittel siehe Prod.-Nr. C9301. Gusseinsatzdeckel verschraubt, D 600 mm, Radlast 5 t Auskünfte, Beratung und Fakturierung: Häny AG, 8645 Jona, Tel. 0848 786 736, www.haeny.com oder www.propump.ch

friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny

Anlage zur Staplung und Förderung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen. Schachttiefe für Schacht VII bis IX kann mit Schachtring Prod.-Nr. C9010 ausgeglichen werden. Passende Keilgleitdichtungen Typ SBR siehe Prod.-Nr. C9030. Gleitmittel siehe Prod.-Nr. C9301. Gusseinsatzdeckel verschraubt, D 600 mm, Radlast 5 t Auskünfte, Beratung und Fakturierung: Häny AG, 8645 Jona, Tel. 0848 786 736, www.haeny.com oder www.propump.ch

friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny

Anlage zur Staplung und Förderung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen. Schachttiefe für Schacht VII bis IX kann mit Schachtring Prod.-Nr. C9010 ausgeglichen werden. Passende Keilgleitdichtungen Typ SBR siehe Prod.-Nr. C9030. Gleitmittel siehe Prod.-Nr. C9301. Gusseinsatzdeckel verschraubt, D 600 mm, Radlast 5 t Auskünfte, Beratung und Fakturierung: Häny AG, 8645 Jona, Tel. 0848 786 736, www.haeny.com oder www.propump.ch

friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny

Anlage zur Staplung und Förderung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen. Schachttiefe für Schacht VII bis IX kann mit Schachtring Prod.-Nr. C9010 ausgeglichen werden. Passende Keilgleitdichtungen Typ SBR siehe Prod.-Nr. C9030. Gleitmittel siehe Prod.-Nr. C9301. Gusseinsatzdeckel verschraubt, D 600 mm, Radlast 5 t Auskünfte, Beratung und Fakturierung: Häny AG, 8645 Jona, Tel. 0848 786 736, www.haeny.com oder www.propump.ch

friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny friwa®-pump Pumpenschächte PS Häny

Anlage zur Staplung und Förderung von Abwasser in höherliegende Kanalisationen. Schachttiefe für Schacht VII bis IX kann mit Schachtring Prod.-Nr. C9010 ausgeglichen werden. Passende Keilgleitdichtungen Typ SBR siehe Prod.-Nr. C9030. Gleitmittel siehe Prod.-Nr. C9301. Gusseinsatzdeckel verschraubt, D 600 mm, Radlast 5 t Auskünfte, Beratung und Fakturierung: Häny AG, 8645 Jona, Tel. 0848 786 736, www.haeny.com oder www.propump.ch

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 125.A DN 1250, H 1830 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 125.B DN 1250, H 2450 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 150.A DN 1500, H 1830 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 150.B DN 1500, H 2450 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 175.A DN 1750, H 1830 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 175.B DN 1750, H 2450 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 200.A DN 2000, H 1830 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 200.B DN 2000, H 2080 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 200.C DN 2000, H 2490 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 200.D DN 2000, H 2740 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 250.A DN 2500, H 1860 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 250.B DN 2500, H 2110 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 250.C DN 2500, H 2360 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 300.A DN 3000, H 2200 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Stapelbehälter STB friwa-rec Stapelbehälter STB Typ 300.B DN 3000, H 24500 mm, d1 600 mm, NW 150

Zur Stapelung von ölhaltigem, vorgereinigtem Abwasser in Kombination mit einer Emulsionsspaltanlage. Überall, wo Mineralöle bzw. Kohlenwasserstoffe in emulgierter, dispergierter oder gelöster Form im Schmutzwasser vorkommen, muss in der Regel das Schmutzwasser zusätzlich gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt durch eine Emulsionsspaltanlage, Neutralisationsanlage oder Multifunktionsanlage. Der Betrieb solcher Anlagen erfolgt chargenweise um auch kurzfristige Schmutzwasseranfallspitzen verarbeiten zu können. Als Puffer wird in solchen Situationen ein Stapelbehälter nach dem Mineralölabscheider und vor der Emulsionsspalt- oder Neutralisationsanlage eingeschaltet. In der Regel werden diese Anlagen im Bereich der Stapelung mit einer Tauchpumpe mit Niveausteuerung ausgerüstet. Wird keine Reinigungsanlage nachgeschaltet, so weist der Raum der Stapelung keinen Auslauf auf und muss regelmässig entleert werden. Volumen Stapelbehälter entspricht in der Regel dem doppelten täglichen Abwasseranfall. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Entnahmebecken EB friwa-rec Entnahmebecken PEB / 3

Wird eingesetzt für die Stapelung von Brauchwasser zur Wiederverwendung, z.B. in Waschstrassen. Das Entnahmebecken wird nach dem Schlammfang und dem Mineralölabscheider gesetzt. Typ = Volumen Als Einsatz für das Stapeln und Recyclieren von Brauchwasser in Waschstrassen. Mit integrierter Auslaufschikane. Fugenloser bewehrter Behälter mit Muffen für Keilgleitdichtungen. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Entnahmebecken EB friwa-rec Entnahmebecken PEB / 4

Wird eingesetzt für die Stapelung von Brauchwasser zur Wiederverwendung, z.B. in Waschstrassen. Das Entnahmebecken wird nach dem Schlammfang und dem Mineralölabscheider gesetzt. Typ = Volumen Als Einsatz für das Stapeln und Recyclieren von Brauchwasser in Waschstrassen. Mit integrierter Auslaufschikane. Fugenloser bewehrter Behälter mit Muffen für Keilgleitdichtungen. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Entnahmebecken EB friwa-rec Entnahmebecken PEB / 5

Wird eingesetzt für die Stapelung von Brauchwasser zur Wiederverwendung, z.B. in Waschstrassen. Das Entnahmebecken wird nach dem Schlammfang und dem Mineralölabscheider gesetzt. Typ = Volumen Als Einsatz für das Stapeln und Recyclieren von Brauchwasser in Waschstrassen. Mit integrierter Auslaufschikane. Fugenloser bewehrter Behälter mit Muffen für Keilgleitdichtungen. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Entnahmebecken EB friwa-rec Entnahmebecken PEB / 6

Wird eingesetzt für die Stapelung von Brauchwasser zur Wiederverwendung, z.B. in Waschstrassen. Das Entnahmebecken wird nach dem Schlammfang und dem Mineralölabscheider gesetzt. Typ = Volumen Als Einsatz für das Stapeln und Recyclieren von Brauchwasser in Waschstrassen. Mit integrierter Auslaufschikane. Fugenloser bewehrter Behälter mit Muffen für Keilgleitdichtungen. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Entnahmebecken EB friwa-rec Entnahmebecken PEB / 7

Wird eingesetzt für die Stapelung von Brauchwasser zur Wiederverwendung, z.B. in Waschstrassen. Das Entnahmebecken wird nach dem Schlammfang und dem Mineralölabscheider gesetzt. Typ = Volumen Als Einsatz für das Stapeln und Recyclieren von Brauchwasser in Waschstrassen. Mit integrierter Auslaufschikane. Fugenloser bewehrter Behälter mit Muffen für Keilgleitdichtungen. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.

friwa®-rec Entnahmebecken EB friwa-rec Entnahmebecken PEB / 8

Wird eingesetzt für die Stapelung von Brauchwasser zur Wiederverwendung, z.B. in Waschstrassen. Das Entnahmebecken wird nach dem Schlammfang und dem Mineralölabscheider gesetzt. Typ = Volumen Als Einsatz für das Stapeln und Recyclieren von Brauchwasser in Waschstrassen. Mit integrierter Auslaufschikane. Fugenloser bewehrter Behälter mit Muffen für Keilgleitdichtungen. Als Einsatzdeckel empfehlen wir Ihnen friwa ®-PAMREX Schachtabdeckungen C0310 oder BEGU-Deckel F4001 zu verwenden. Beachten Sie die zum Lieferumfang gehörende Versetzanleitung.