1. Material
  2. Baumaterial
  3. Abdichtung
  4. Abdichtungsmasse
PCI Bauprodukte AG
Produkt teilen

PCI Elritan® 100
in 4 Varianten

Polyurethan-Dichtstoff für Hochbaufugen

Artikelnummer: 1948

Anwendungsbereiche

  • Für innen und außen.
  • Verarbeitbar an der Senkrechten und an Untersichten.
  • Elastisches Abdichten von Bewegungsfugen.
  • Für Anschlussfugen zwischen Metall- und Betonkonstruktionen und Fassadenverkleidungen, Holz und Putz.

Grundierung

  • Saugende Untergründe, wie Beton, Putz, Holz u. ä.
    1. Vor dem Verfugen die gereinigten Fugenflanken mit PCI Elastoprimer 110 bis zur Sättigung mit einem Pinsel grundieren.
    2. Nach frühestens 50 Minuten und spätestens 2 Stunden Ablüftezeit mit PCI Elritan 100 verfugen.
  • Der mit PCI Elastoprimer grundierte Untergrund muss staubfrei und trocken sein. Niedrigere Temperaturen verlängern, höhere Temperaturen verkürzen die genannten Ablüftezeiten.
  • Nichtsaugende Untergründe, wie Aluminium, Edelstahl, verzinkter Stahl und Kupfer
    1. Grundierung PCI Elastoprimer 145 mit Pinsel einmal satt auf die trockenen Fugenflanken auftragen.
    2. Nach frühestens 35 Minuten und spätestens 4 Stunden Ablüftezeit mit PCI Elritan 100 verfugen.
  • Der mit PCI Elastoprimer 145 grundierte Untergrund muss staubfrei und trocken sein. Niedrigere Temperaturen verlängern, höhere Temperaturen verkürzen die genannten Ablüftezeiten.

Verarbeitung von PCI Elritan 100

Zur Verarbeitung von PCI Elritan 100 im 600-ml-Schlauch eignen sich Handspritzen, z. B. von den Firmen Dahm oder Vaupel.

  • (1) Schlauch geschlossen in die Spritze einführen und am Clip abschneiden. Danach Düsenspitze abschneiden, Düse aufsetzen und mit Überwurfring befestigen.
  • (2) Um eine glatte, sauber begrenzte Fugenabdichtung zu erhalten, empfiehlt es sich, die Fugenränder vor dem Ausspritzen mit Selbstklebeband abzukleben und nach dem Nachglätten sofort wieder abzuziehen.

    Fugen abdichten
  • (3) PCI Elritan 100 lässt sich waagerecht oder senkrecht bis 35 mm Fugenbreite anwenden. Bei breiteren Fugen PCI Elritan 100 zunächst auf die Fugenflanken spritzen und gut anspachteln, um eine ausreichende Haftung zu erzielen. Anschließend den restlichen Fugenquerschnitt mit weiterem PCI Elritan 100 ausfüllen.
  • (4) Fugenoberfläche mit einer Glättspachtel abziehen, gegebenenfalls mit alkoholfreiem Glättmittel (z. B. PCI Glättmittel) nachglätten.

Bitte beachten Sie

  • Nur für gewerbliche/industrielle Verwendung.
  • PCI Elritan 100 ist nicht geeignet bei:
    – Chemikalienbelastung
    – dauerhafter Wassereinwirkung
    – Lebensmittelkontakt
    – Naturwerksteinen
  •  Die Farbtöne können durch Einwirkung von Umwelteinflüssen beeinträchtigt werden (z. B. UV-Strahlung). Eine Farbtonänderung hat jedoch keinen Einfluss auf die Produkteigenschaften.
  •  PCI Elritan 100 soll grundsätzlich nicht überstrichen werden; ggf. ist zuvor eine Verträglichkeitsprüfung vorzunehmen.
  • Für Anwendungen von PCI Elritan 100 außerhalb bekannter und bewährter Einsatzgebiete empfehlen wir Versuche durchzuführen oder die Technische Beratung der PCI-Augsburg GmbH anzufordern (Service-Rufnummer 0 +49 (8 21) 59 01-171).
  • Die Daten zur Verarbeitung/Technischen Daten der PCI Elastoprimer 110, 145, 165 können dem Technischen Merkblatt Nr. 201 PCI Elastoprimer entnommen werden.
  • Geeignete Werkzeuge können bezogen werden z .B. bei Karl Dahm & Partner GmbH, Ludwigstr. 5, 83358 Seebruck oder Vaupel GmbH, Postfach 2225, 35216 Biedenkopf-Wallau.
  • Werkzeuge sowie verschmutzte Fugenränder unmittelbar nach Verarbeiten mit PCI Univerdünner reinigen, im ausgehärteten Zustand nur mechanisches Abschaben möglich.
  • Lagerfähigkeit: mind. 12 Monate; trocken, nicht dauerhaft über + 30 °C lagern.
  • Keine alkoholhaltigen Glättmittel verwenden!
  • Angebrochene PCI Elastoprimer-Packungen müssen innerhalb von 3 Tagen verarbeitet werden.
  • Das gleichzeitige Verarbeiten mit Stoffen, die Amine freisetzen (z. B. Silikone oder Epoxidharzsysteme), ist zu vermeiden, da bei PCI Elritan 100 an der Oberfläche Härtungsstörungen auftreten können. Die beiden ausgehärteten Systeme beeinflussen sich nicht mehr.

Produkteigenschaften

  • Elastisch, dehnfähig bis 25 % der Fugenbreite.
  • Verarbeitbar von + 5 °C bis + 35 °C.
  • Temperaturbeständig, von – 30 °C bis + 80 °C.
  • 1-komponentig, einfach zu verarbeiten.
  • Gutes Standvermögen, an Senkrechten und Untersichten verarbeitbar.
  • Sichere Haftung an den Fugenflanken, auf praktisch allen Untergründen mit dem vorgeschriebenen PCI Elastoprimer.
  • Frühe Regenfestigkeit.
  • Blasenfreie Aushärtung.
  • Geprüft nach EN 15651 Teil 1

Untergrundvorbehandlung

  • Der Untergrund muss sauber, trocken, fest und frei von Staub, Fett und sonstigen haftungsstörenden Verunreinigungen sein. Minderfeste Bereiche sind zu entfernen und mit PCI Nanocret R2 zu reprofilieren. Stahluntergründe müssen rostfrei sein. Bitumenrückstände sind restlos abzustemmen oder abzuschleifen.
  • Öle und Fette werden zweckmäßig mit PCI Univerdünner oder PCI Entöler entfernt. Fugen mit unverrottbarem, geschlossenzelligem DIN-Polyband gemäß DIN 18 540 so hinterfüllen, dass dabei das Rundprofil nicht beschädigt wird. (Keine spitzen Gegenstände beim Einlegen verwenden!)
  • Fugenränder mit Selbstklebeband zum Schutz vor Verunreinigungen abkleben.

Hinweise zur sicheren Verwendung

Nur für gewerbliche/industrielle Verwendung.

Enthält:  Diphenylmethandiisocyanat (MDI). Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden verursachen.

Einatmen von Dampf vermeiden. Bei unzureichender Belüftung Atemschutz tragen. Bei Einatmen: Bei Atembeschwerden an die frische Luft bringen und in einer Position ruhigstellen, die das Atmen erleichtert. Arzt anrufen. Inhalt/Behälter der Problemabfallentsorgung zuführen.

Giscode PU 50

Weitere Informationen können dem PCI-Sicherheitsdatenblatt entnommen werden.

Primer-Tabelle zur Untergrundvorbehandlung

Beispiel: 110 = PCI Elastoprimer 110
0 = Ohne Grundieren geeignet.
R = Rückfrage bei einer der Technischen PCI-Beratungszentralen erforderlich.
* = PCI Elastoprimer immer erforderlich bei Fassaden bzw. anderen Außenanwendungen nach DIN 18540.

BASFNumber
52971528
Materialbasis
Polyurethan, 1-komponentig
Farbe
hellgrau
Konsistenz
pastös
Verarbeitungstemperatur
+ 5 °C bis + 35 °C (Untergrund- und Materialtemperatur)
Dichte
1,30 g/cm3
Temperaturbeständigkeit
– 30 °C bis + 80 °C
Praktische Dehnfähigkeit
25 % der Fugenbreite
Regenfestigkeit
sofort
Lagerfähigkeit
mind. 12 Monate; trocken, nicht dauerhaft über + 30 °C lagern
Menge
600
Gewicht
0,78 ml
Paketgewicht
632 ml
Paket pro Platte
810
Versandart
600-ml-Schlauch
Paket pro Stück
15
Paket
Schlauch
iPaket
16
Shore-A-Härte
15 bis 25
EAN
4083200019481

Mit dem IFC Datei Generator können Sie sehr einfach Produktinformationen in Ihre CAD Anwendung transportieren.

Bestimmen Sie die Abmessungen für die Bounding Box und laden Sie sich eine IFC Datei mit den Produktinformationen herunter.

Welche Art von Information möchten Sie bei PCI Bauprodukte AG anfragen?